Suche
  • Laura Ritter

Die Magie des FrauenTempels

"Frauen entspannen gemeinsam."

Als ich diesen Satz zum ersten Mal gehört habe, bin ich innerlich etwas zusammengezuckt. Wirklich? Frauen entspannen gemeinsam?

Versteht mich nicht falsch, ich bin gern mit Frauen zusammen, aber entspannend finde ich das oft nicht. Da wird viel geredet, manchmal gibt es Eifersucht und Statusrangeleien, die aber viel subtiler ausgetragen werden als üblicherweise bei Männern, und dann gibt es auch noch den berühmt berüchtigten Zickenterror - den ich selbst jedoch nur sehr selten erlebt habe. Als introvertierte Einzelgängerin entspanne und regeneriere ich persönlich eigentlich gern allein.


Und doch, als ich die Frauenkreise oder FrauenTempel von Awakening Women nach Chameli Ardagh kennengelernt habe, hat sich ein Teil von mir erinnert. Daran erinnert, wie Frauen in längst vergangenen Zeiten miteinander ihre Geschichten teilten, wie sie sich gegenseitig heilten, stärkten und geheimes Wissen weitergaben. Wie Frauen - egal ob im roten Zelt, am Herd, bei den Kindern, im Salon, in Sozietäten oder in ganz anderen Kontexten - zusammen waren, um sich gegenseitig zu unterstützen. Um ihr Leid und ihre Freude zu teilen, die Einzigartikeit jeder Frau zu feiern und sich gegenseitig ihre Präsenz zu schenken - das allein ist schon so heilsam wie kaum etwas anderes.


Und genau das ist es, was auch heute im Frauentempel passiert. Das ist es, was die Magie des Frauentempels ausmacht. Es geht nicht darum viele Worte zu tun, sondern präsent zu sein. Und es geht auch darum, nach dem Tempelabend vielleicht ein bisschen leichter, ein bisschen entspannter, ein bisschen erholter und sogar glücklicher zu sein als davor. Und ob ihr es glaubt oder nicht, in der Regel klappt das.


Das Geheimnis dabei ist, dass der FrauenTempel ein Raum ist, in dem jede Frau dazu aufgerufen ist, auf ihre eigenen Bedürfnisse zu hören, Grenzen zu ziehen und liebevoll für sich selbst zu sorgen. Das ist so wertvoll, weil wir Frauen das oft in der "Welt da draussen" eben nicht tun oder glauben, keinen Raum dafür zu haben. Wie wunderbar, es also in diesem geschützten Rahmen zu "üben". Es dauert nicht lange, dann wird die innere Stimme lauter und wir hören sie auch im Alltagstrubel und wissen ganz genau, wirklich ganz genau, was wir brauchen und was uns gut tut.


Gleichzeitig ist der FrauenTempel auch ein Raum des Teilens. Weniger des Teilens der Worte als vielmehr des Daseins. Gemeinsam sein mit dem, was gerade da ist. Schmerz und Trauer ebenso wie Freude und Glück. Unzufriedenheit und Ungeduld genauso wie Erfolg und Schönheit. Alt und jung. Groß und klein. Wir lernen voneinander - jung von alt, alt von jung - es gibt keine Hierarchie. Es gibt auch kein Richtig und Falsch, es gibt keine unerwünschten Gefühle und wir müssen nicht immer nur lachen und glücklich sein. Im Tempel bist du so willkommen so wie du bist - mit allem, was du heute und in diesem Moment mitbringst. Und wir wissen, wie schnell sich das ändern kann und auch das ist gut so.


Im Tempel praktizieren wir zusammen. Wir praktizieren eine verkörperte Spiritualität. Wir praktizieren mit Gesang, Tanz, Bewegung, Berührung, aber auch mit Meditation und achtsamer Kommunikation. Die Praxis ist leicht und tief zugleich.


Du wirst dich danach vielleicht entspannt fühlen, mehr bei dir, verbunden mit deinen Schwestern im Kreis der Frauen oder auch gestärkt für die nächsten Herausforderungen in deinem Leben. Der Tempel ist dein Raum, dich mit dem zu versorgen, was dir gerade gut tut und das Schöne ist, durch die achtsame Praxis passiert das ganz von allein. Fast wie ein Wunder. Der Tempel ist auch unser Raum. Unser Raum, um auf eine Art und Weise zusammenzusein, in der wir wirklich entspannen und loslassen können.


Es klingt ein bisschen magisch, ich weiß. Vielleicht probierst du es einfach aus?


Von Oktober 2022 bis März 2023 biete ich FrauenTempel in Berlin Prenzlauer Berg an. Das übergreifende Thema ist: Gemeinsam durch die dunkle Jahreszeit.

Der erste Tempel findet am Samstag, 22. Oktober um 19h zum Thema "Eintreten" statt.


Die Termine sind:

Samstag, 22. Oktober - Eintreten

Samstag, 19. November - Loslassen

Samstag, 10. Dezember - Ruhen

Samstag, 14. Januar - Beginnen

Samstag, 18. Februar - Erwachen

Samstag, 18. März - Feiern

jeweils 19-21 Uhr


Ort: YogaCircle Berlin Akademie, Schliemannstr. 22, Berlin Prenzlauer Berg

Preis: 25 Euro je Tempel oder 120 Euro für alle sechs Abende.


Zur Anmeldung schreibe mir einfach eine E-Mail.


Mehr Infos.


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Timeboxing