Laura Ritter

Get things done

Machen wir uns nichts vor: Egal, wie groß die Motivation für ein Projekt ist. Der Moment, an dem man „einfach keine Lust hat“, sich wieder dranzusetzen, ist vorprogrammiert. Die Frage ist nicht, ob er kommt, sondern wann. Wir müssen einen Weg finden, für uns passend damit umzugehen und „dranzubleiben“. Nach...

Rhythmus

Als ich in der Schule war, hatte ich einen Lehrer, der großen Wert auf einen guten und gesunden „Rhythmus“ legte. Immer wenn eine Klassenarbeit geschrieben, also eine Phase angestrengten Lernens und Klausurstress überstanden war, wählte er nach dem Zufallsprinzip einen Schüler oder eine Schülerin aus der Klasse aus, der oder...

Innehalten

Ich habe mich in letzter Zeit mal wieder mit der guten alten Bhagavad Gita beschäftigt, dem großen indischen Mythos, in dem so viel Weisheit steckt, sodass man immer wieder Neues entdeckt. Erstmals ist mir bewusst aufgefallen, dass die erste Lehre der Bhagavad Gita schon gegeben wird, bevor die Lehrreden eigentlich...

Nein-Sagen

Ich gebe zu, ich bin nicht die Beste im Nein-Sagen und Grenzen setzen, obwohl ich viel daran gearbeitet habe und sicher auch schon besser geworden bin. Als zu mir vor einer Weile jemand gesagt hat “Ich liebe es, wie Du Nein sagst.” war das für mich daher eines der schönsten Komplimente überhaupt....

Etwas sehr Besonderes

Vor einer Weile war ich im Urlaub. Ich war in einem kleinen Ort auf Korfu, alles war sehr familiär, bereits nach wenigen Tagen kannte man die Ladenbesitzer und Kellner vor Ort. An einem Abend kam ich in den Laden, in dem ich in der Regel meine Lebensmittel kaufte: Der Besitzer...

Nichts-Tun

Um dem Großstadt-Sommer zu entfliehen, bin ich für einige Tage auf’s Land gefahren und habe dort einfach gar nichts gemacht. Kein Sightseeing-Programm, kein Aktivitäten-Marathon, keine Erwartungen, sondern Entspannung pur. Zunächst war das gar nicht so einfach, denn natürlich sagte eine strenge Stimme in meinem Kopf: “Hey, Rumliegen kannst Du auch...

Wunschgefühle

Wir setzen uns Ziele, das ist toll. Wir verfolgen Pläne und erschaffen Visionen. Wie wunderbar. Doch führen sie uns dahin, wo wir hinwollen? Macht es uns wirklich glücklich, wenn wir sie erreichen? Und was heißt eigentlich “glücklich” für jeden einzelnen von uns? Wie fühlt sich “glücklich” für Dich an? Um...

Konsequenz

Ich liebe es, viele Wahlmöglichkeiten zu haben, ich liebe Entscheidungsfreiheit, ich liebe die Chance, eine getroffene Entscheidung wieder zu revidieren, die Möglichkeit, mich nicht für immer und ewig festlegen zu müssen und nicht immer starr Position beziehen zu müssen. Gerade hier in Berlin haben wir ein sehr hohes Maß dieser...

Narben & Wunden

Diesen Monat möchte ich ein Gedicht als Gedanke des Monats teilen. Das Gedicht begleitet mich schon seit etwa einem Jahr und ich empfinde es als unglaublich schön und sehr sehr wahr. Dancing Anyway Wounds can be healedSome leave a scarSome leave us walkingwith a bit of a limpWe can spend yearstrying to walk...

Würdigen

Vor kurzem schrieb ich einen Text und benutzte darin das Wort “loben”. Als ich den Text jemanden zur Kontrolle lesen ließ, schlug er mir vor, statt “loben” doch lieber “würdigen” zu verwenden. Seither bin ich ein großer Fan des Wortes “würdigen”.Nicht nur, dass es weit weniger als zum Beispiel “loben” den Beigeschmack...