Meditation für Erdung

Share

…in stürmischen Zeiten.

Meditation für Erdung

Da meine letzte Meditation (Meditation für das Immunsystem) vielen so gut gefallen hat, teile ich heute eine weitere Meditation mit Euch.
Da sich die allgemeine Lage seit letztem Sonntag deutlich verschärft hat und bei so vielen neuen Informationen und sich überschlagenden Ereignissen auch mir persönlich regelmäßige Erdung gut tut, habe ich in der etwa 30-minütigen Meditation Techniken und Übungen zusammengestellt, die ich persönlich zur Erdung verwende. Wie letztes Mal auch erwartet Euch ein Mix aus Mantras, Mudras, Atemübungen, stillem Sitzen und dieses Mal auch Bewegung des Körpers. Ich wünsche Euch gute Erdung und viel Freude dabei.

Wie gehabt, gibt es einen Überblick, falls Ihr nur einzelne Teile praktizieren wollt und weiter unten einige Infos zu den einzelnen Techniken.

Der Ablauf im Einzelnen

  • 0:00-1:40 Min.: Einführung
  • 1:40-5:00 Min.: Schüttelmeditation zum “Runterkommen”
  • 5:00-8:43 Min.: Gehmeditation zur Verbindung mit dem Boden
  • 8:43-13:05 Min.: Wechselatmung für innere Balance / Ausgleich
  • 13:05-20:29 Min.: Wurzelchakra-Meditation, inkl. Erd-Mudra und dem Bijamantra LAM zur Erdung
  • 20:29-27:51 Min.: Visualisierung für Erdkraft und Verwurzelung
  • 27:51-31:40 Min.: “Fearless Heart”-Mudra
  • ab 31:40 Min.: Savasana / Stille Meditation

Bija-Mantra LAM des Wurzelchakras

Falls Ihr das Bija-Mantra gern länger und vielleicht nicht allein singen wollt, finde ich dies hier eine schöne Begleitung.

https://www.youtube.com/watch?v=FOiuoRrZRwQ&t=505s

 

Das Erdmudra (Prithivi-Mudra)

Ringfinger und Daumen je einer Hand berühren sich.Das Mudra unterstützt Erdung, Verbindung zur Erde, innere Stabilität und “Bodenhaftung”.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=21&v=YFbsyxQEczI&feature=emb_logo

 

Fearless-Heart-Mudra (Abhaya Hrdaya Mudra)

Die Handgelenke sind überkreuzt (rechts über links). Die Handrücken liegen aufeinander. Die kleinen Finger, Mittelfinger und Zeigefinger beider Hände sind jeweils miteinander verhakt, die Ringfinger und Daumen einer Hand berühren sich. Das Mudra untersützt uns dabei, unser Herz offen zu halten, besonders in schwierigen Zeiten. Es schenkt Vertrauen und Zuversicht.

https://www.youtube.com/watch?v=TA7hywEVGns

 

Metta Bhavana-Meditation

Alle Sätze im Überblick:

Möge ich glücklich sein.
Möge ich gesund sein.
Möge ich in Sicherheit leben.
Möge ich mit Leichtigkeit leben.

Mögest Du glücklich sein.
Mögest Du gesund sein.
Mögest Du in Sicherheit leben.
Mögest Du mit Leichtigkeit leben.

Mögen wir glücklich sein.
Mögen wir gesund sein.
Mögen wir in Sicherheit leben.
Mögen wir mit Leichtigkeit leben.

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *